News
Google schließt Stagefright-Lücke in Android

Googles Nexus-Geräte (hier ein Nexus 6) erhalten ein Update, das die Stagefright-Sicherheitslücke schließt. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Google hat für seine Nexus-Smartphones und -Tablets ein Update veröffentlicht, das unter anderem die gefährliche Stagefright-Sicherheitslücke schließt. Über sie können Angreifer mit manipulierten Mails, Webseiten oder MMS die Kontrolle über Smartphones übernehmen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät zur schnellen Installation des Updates - es kann per Datenfunk oder WLAN im Einstellungsmenü abgerufen werden. Neben Stagefright werden 13 weitere Sicherheitslücken durch das Update behoben - 4 davon stuft Google als kritisch ein.

Wann die Hersteller anderer Android-Geräte die Lücke schließen, ist nicht bekannt. Erfahrungsgemäß werden viele ältere oder günstigere Androiden überhaupt kein Update erhalten.

Sicherheits-Bulletin von Google (engl.)

2015-10-09 14:01:58 | der-sparpilot.de
Anzeige