News
Die richtige Lagerung von SSD´s

In immer mehr PCs, Notebooks und NAS-Servern kommen SSDs als Speichermedium zum Einsatz. Diese sind deutlich schneller als klassische HDD-Laufwerke und werden auch preislich immer interessanter. Was Lebensdauer und Lagerung dieses Flash-Speichers angeht, ist jedoch noch nicht so viel bekannt wie bei "normalen" Festplatten mit rotierenden Scheiben. Einige Tipps können jedoch aus einer Dokumentation von Seagate-Chefingenieur Alvin Cox entnommen werden. So soll beispielsweise die Lebensdauer der auf SSDs gespeicherten Daten stark von Betriebszeit sowie -Temperatur abhängen und bei welcher Temperatur diese dann ohne Stromversorgung gelagert werden.

Konkret sollen höhere Arbeitstemperaturen die Lebenserwartung steigern. Anders sieht es hingegen bei der Lagerung aus. Hier ist eher eine kalte Umgebung von Vorteil. Das zeigt eine detaillierte Tabelle des Cox-Papiers. Daraus kann schlussfolgert werden, dass SSDs als Archiv-Medien ziemlich unbrauchbar sind. Ist das Solid-State-Drive hingegen nahezu pausenlos im Einsatz, ist dieser Festplattentyp nicht unzuverlässiger als ein konventioneller Datenträger mit mechanischem Innenleben. Muss eine SSD aber für eine bestimmte Zeit vom Netz genommen werden, gilt: Möglichst kalt lagern!

2015-05-12 17:25:00 | der-sparpilot.de
Anzeige