News
Cyber-Attacken: Mehr als eine Million Rechner mit Schaftsoftware infiziert

Cyber-Attacken: Mehr als eine Million Rechner mit Schaftsoftware infiziert

BSI) macht sich Sorgen um eine große Zahl von Computern in Deutschland. Immer professionellere Cyber-Angriffe in Verbindung mit einer "digitalen Sorglosigkeit" vieler Bürger und Unternehmen lässt die Bedrohung laut BSI-Präsident Michael Hange immer größer werden. In Deutschland sind mehr als eine Million Rechner mit Schadsoftware infiziert und oft wissen deren Besitzer gar nichts von der längst erfolgten Attacke.

vernachlässigen den Schutz der eigenen Rechner. Das betrifft nicht nur Privatpersonen, auch Firmen, Forschungseinrichtungen und sogar staatliche Stellen sind nach Meinung des BSI häufig nicht ausreichend gegen Attacken auf ihre Computer geschützt. Im Jahr 2014 waren es vor allem Phishing,Social Engineering und manipulierte Webseiten, mit denen man versuchte Zugriff auf fremde Rechner zu bekommen. Aber auch vor groß inszenierten Attacken mit viel Aufwand schrecken die Cyber-Angreifer nur noch selten zurück, denn das Erkennungsrisiko und die Aufklärungsrate sind gering. Mehr als eine Million Computer sind in Deutschland infiziert und häufig Teil eines Botnetzes, ohne dass die Besitzer etwas ahnen. Im Rahmen dieser Botnetze können Computer ferngesteuert und für weitere Attacken genutzt werden. Fehlende Kompetenz und ausbleibende Investitionen in die Computersicherheit sorgen dafür, dass Angreifer oft ein leichtes Spiel haben. Vor allem bei kleinen Firmen und Unternehmen aus dem Mittelstand gibt es laut BSI-Präsident Michael Hange noch Nachholbedarf. Im Leitfaden für Informationssicherheit des BSI finden Nutzer ausführliche Vorschläge und Anleitungen.

2015-01-18 08:39:00 | der-sparpilot.de
Anzeige